Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 7. Oktober 2014

06.10.2014 - Einstimmung und "auf los gehts los"





Auch bei dieser Fahrt haben wir zuerst die Gedenkstätte in Potocari besucht. Obwohl der Vortrag in Englisch gehalten wurde, haben wir auf eine Übersetzung verzichtet. Auch wenn wir nicht alles Wort für Wort verstanden haben, so war uns allen spätestens nach dem Film über die Geschehnisse in und rund um Srebrenica Mitte der 90-er Jahre ziemlich vieles klar, was hier geschehen ist und warum wir diese Woche hier verbringen.
Die Eindrücke am Friedhof waren dann auch dementsprechend stark, betende Frauen vor den Gräbern ihrer Kinder, Ehemänner und Väter sind uns schon ziemlich nahe gegangen.


Es ist einfach sehr wichtig, dass wir jetzt besser verstehen, warum wir uns so eine lange Reise antun, warum wir für fremde Menschen ein Haus bauen und dabei Strapazen auf uns nehmen.

Und dann ging es los, worauf schon alle gewartet haben: "Auf los gehts los" zu den Baustellen.
Schon allein die Anreise hat uns gezeigt, wie stark wir in dieser Woche gefordert sein werden. Jeden Tag so ca. 2 Stunden Fahrzeit zu und von den Baustellen, auf Straßen, die sehr eng und beschwerlich sind, ist nur eine Herausforderung von vielen.
Jedenfalls sind wir alle erst einmal zur 1. Baustelle in "Radjenovici" gefahren und wurden dort von unserem alten Freund Senaid (Baustellenchef) und der bald neuen Hausbesitzerin Hamida herzlich begrüßt.

Die Hamida hat im Krieg ihren Mann und den Sohn verloren, hat eine krebskranke Tochter und hat bisher mal da, mal dort wohnen können. Trotz ihrer schwierigen Lage hat sie aber sehr viel Humor und so wurde auf der Baustelle von Anfang an viel gelacht.
Schon bei der Begrüßung haben wir gemerkt, das die Baugruppe "m3" wieder eine besonders engagierte und herzliche Gruppe ist. So war es auch nicht verwunderlich, dass bereits an einem Nachmittag das Haus schon sehr konkrete Formen angenommen hat.



Für diese starke Leistung wurde das Bauteam 1 von der Bauherrin auf "bosnische Art" natütlich auch kulinarisch verwöhnt.



Die 2.Baustelle befindet sich weit abgelegen im Dörfchen Mala Daljegosta und schon allein die Fahrt dorthin ist ein Abenteuer für sich. Aber Kleßheimern ist kein Weg zu mühsam und so wird dort das 2. Haus für Vahid und Mevlida gebaut, nämlich das "Großgmain-Haus"! Warum ist das so? Ganz einfach: 1 Großgmainer (Dominik Ermeier) arbeitet dort und morgen wird fürt das Elektrische noch ein 2. Großgmainer dazustossen, nämlich der Jörg Wagner, der heute mit den Eltern Michaela und Heinz bei uns eingetroffen ist. Und ganz wichtig: finanziert hat das Haus der "Lionsclub Großgmain". Über das 2. Haus gibts morgen nähere Informationen.
Es ist eine besondere Freude, dass der Gründer von "Tua wos" Heinz Wagner auch mit dabei ist. Danke an Heinz und seine Frau an dieser Stelle für die tatkräftige Mithilfe bei der Organisation und der Durchführung dieser Reise.
Gut angekommen ist dann Team 2 auch gleich an die Arbeit gegangen und hat dem "Großgmain-Haus" nicht nur den Namen, sondern auch eine konkrete Form gegeben.




  

Liebe Blog-Leser, ihr seht bei uns geht richtig was weiter und alle "tuan wos". Es ist für uns, Greti, Kathi, Hans, Alois und mich, eine ganz große Freude mit diesen jungen Leuten so eine Projekt durchzuziehen. Ich hab gestern von einer "guten" Stimmung geschrieben und ich muss das korrigieren. Die Stimmung ist nicht gut, sondern total super und so herrlich harmonisch. Ich komme, wenn ich an jeden einzelnen Teilnehmer denke, ganz einfach ins Schwärmen. Ich denke, das wird sich bis zum Ende der Woche auch nicht ändern, denn die Gruppe ist einfach ein Wahnsinn!




Wir haben uns heute sehr gefreut über die vielen Zugriffe auf diesen Blog und noch viel mehr über die netten Kommentare, die wir erhalten haben.
Bitte macht so weiter, schreibt jeden Tag, denn diese moralische Unterstützung ist für uns und unsere Arbeit ganz, ganz wichtig! 

DANKE - HVALA!




Kommentare:

  1. Dobra Dan, es ist so leicht "Schöne Worte zu sprechen aber so schwer Gutes zu tun", aber bei euch hat man den Eindruck es fällt nicht schwer! Weiter viel Erfolg!

    LG Geri (da Koch)

    AntwortenLöschen
  2. Super, was ihr schon am ersten Tag geschafft habt. Wünsche euch weiterhin so viel Elan an eurer Arbeit. Finde es ganz toll, dass ihr alle an einem Strang zieht und dabei so viel Freude und Spaß daran habt.
    Herr Timmerer-Maier, besten Dank, dass Sie uns durch Ihre Berichte an diesen Tagen teilhaben lassen.
    Liebe Grüße aus der Heimat
    Karin Ermeier

    AntwortenLöschen
  3. Es freut mich, dass es euch gut geht. Ich wünsche euch noch eine erfolgreiche Woche. Liebe Grüße an alle Kleßheimer und besonders auch an Familie Wagner.
    Norbert und Team vom RC Wals

    AntwortenLöschen
  4. Wow, bin begeistert von eurem tollen blog!!! Ihr leistet Großartiges und könnt unglaublich stolz auf euch sein :)
    alles "Tua wos", alles Liebe
    wünscht euch
    Gabriela Habring

    AntwortenLöschen
  5. Ihr seid ein "Dream-Team"! Wir wünschen Euch nach diesem tollen Start weitere erfolgreiche und berührende Tage, danke dass Ihr Euch dafür entschieden habt anderen etwas Gutes zu tun !! Bravo!!

    Susi
    Bauern helfen Bauern

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man sich gut versteht, und das ist ja offensichtlich bei Euch so, dann kann man was bewegen bzw. Häuser bauen und wir sind begeistert von dem, was Ihr bereits am ersten Tag schon alles "bewegt"habt. Auch für den zweiten "Tua wos Tag" viel Power und Freude und liebe Grüße von Familie Gasteiger

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anja und Bebo!
    Viel Spaß in Bosnien und viel Erfolg beim Häuser bauen ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wachsen heißt nicht,
    größer zu werden als andere,
    sondern all das zur Entfaltung
    zu bringen,
    was Gott mir mitgegeben hat.

    Liebes Klessheim Team!
    Es ist wunderschön, Eurer Gruppe zuzusehen, wie alles wächst! Wir sind unheimlich stolz auf Euren vorbildhaften Einsatz.
    In Eurem ganzen Leben wird diese selbstlose Hilfsbereitschaft verankert bleiben und irgendwann belohnt werden.
    Wir wünschen Euch noch eine tolle Zeit und viel Kraft für Euer Projekt. Gespannt verfolgen wir Eure Berichte. Ein extra Dank an Herrn Timmerer, der auch noch um 1:34 die Kraft hat Berichte zu schreiben und wir dadurch etwas bei Euch sein können.
    Passt auf Euch auf!
    Liebe Grüße
    Familie Maier aus Bischofshofen

    AntwortenLöschen
  9. Wenn man Spaß an einer Sache hat, fällt einem jeder Handgriff leichter. Dass das m3-Team Spaß hat sieht man, denn bereits am ersten Tag ist viel geschehen. Es freut uns, daß scheinbar das ganze Team "a guada Haufa" ist und wünschen euch allen noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Fam. Nussbaumer

    PS.: Wir freuen uns jeden Tag auf euren Bericht.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Leute!
    Viel Spaß beim Häuserbauen!
    doatz eich nd Weh und kemmts wieder guad zruck ;)

    GLG

    AntwortenLöschen
  11. Ein Bravo aus Klessheim!
    Das schaut ja schon richtig gut aus, was Ihr da schon am ersten Tag weitergebracht habt!
    Da wird mir wieder bewusst, warum ich gerne in Klessheim Lehrer bin, bei so tollen Schülern und Kollegen die gemeinsam wirklich was tun!!!
    Liebe Grüße an das ganze Team
    Georg

    AntwortenLöschen
  12. Super Aktion da vor Ort!! Ich finde es klasse, dass Ihr uns via BLOG daran teilhaben lasst.
    Viele Grüße an das ganze Team und weiterhin gutes Gelingen.
    Speziell Grüße aus Deuschland an den Großgmainer (Dominik) :-)))
    Jörg

    AntwortenLöschen
  13. Mia san sowas von begeistert wia ihr da alle loslegt's und am ersten Tag erkennt man scho was da baut werd!
    "Zapparamunt"...macht's weida so!
    Fam. Gnadl

    AntwortenLöschen
  14. Obwohl ich "nur" die Greti kenne, möchte ich auch was sagen, nämlich, dass ich schwer beeindruckt bin von dem, was ihr da macht. Bei dieser Jugend braucht einem um die Zukunft nicht Angst und Bang werden. Ich wünsche euch weiterhin viel Energie und Motivation und schicke ein großes DANKE! Ihr seid tolle Vorbilder und eure Kinder werden einmal stolz auf euch sein.
    Ganz viele liebe Grüße aus Salzburg
    Anni Hubner

    AntwortenLöschen
  15. Griaß eich!

    Jeden Tag schauen wir mit Stolz und Neugier die Bilder an. Auch unsere Kolleginnen haben wir bereits infisziert und werden täglich auf dem Laufenden gehalten. Es ist schön mitzuerleben, wie unsere Kinder erfahren dürfen, was durch das Zusammenhelfen und Zusammenhalten alles bewegt werden kann.

    Ihr dürft auf euch selbst am stolzesten sein!!!

    Herrn Timmerer möchten wir besonders danken, dass er uns in der Ferne durch seine Einträge teilhaben lässt. Dadurch ist das Projekt noch spürbarer.

    Ganz liebe Grüße an alle und macht so weiter ;-)
    Nußdorfer

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Alle zusammen!
    Gratuliere euch für eure Leistung. Ganz liebe Grüße an Anja und sie soll wissen, dass ich ihrer Oma berichten werde.

    Maria und simon

    AntwortenLöschen
  17. Toll was Ihr da auf die Beine stellt:-)))))! Viel Erfolg, schönes Wetter, viel Spaß.......! Ihr werdet nach dieser Woche stolz und zufrieden nach Hause fahren. Alles Gute noch! Trude Berg

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Klessheimer!

    Wir sind stolz auf euch und verfolgen täglich gespannt eure Berichte! macht weiter so und tut euch nicht weh! Noch eine schöne Woche und

    gLG an alle!

    kathi und hans Grahammer

    AntwortenLöschen
  19. Hey ihr Eifrigen!
    Mit Begeisterung verfolge ich eure Berichte, Fotos, ... Ihr seid ja suuuper fleißig. Das geht ja ratz-fatz. Tolle Arbeit:-)!
    Eure Fotos wecken meine Erinnerungen:-)....ich war selber schon dort. Ich war freiwillige Helferin beim Zirkuscamp. Habt ihr den Sportplatz schon gesehen? Dort bauten wir unser Zirkuszelt auf und verbrachten die meiste Zeit dort. Wir wurden auch von den Einheimischen zum Essen eingeladen. Das Essen war köööööstlich und die Gastfreundschaft sehr groß. Ich wohnte sogar in der selben Pension wie ihr.
    Auch die Schwierigkeiten der Einreise habe ich miterleben müssen. Bei uns gab ein LKW den Geist auf, puhh.
    Ich freue mich auf weitere Fotos und Berichte.
    Schöne Zeit, viel Spaß und liebe Grüße an Anja!!!
    Moni

    AntwortenLöschen
  20. Liebes Kleßheimer-Team!

    Bin sehr beeindruckt, was am ersten Tag schon alles "passiert" ist - die Häuser stehen ja fast schon... Toll auch der menschliche Leiterersatz - kräftige Burschen!!

    Ein besonderes Dankeschön an Robert, den Nachtdienstler! Mit wie wenig Schlaf kommst du eigentlich aus??

    Alles Gute weiterhin,

    Dir. Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Richard!
      Herzliche Grüsse aus dem Ruhrgebiet von Gitti und eine dicke Umarmung.
      Super,was ihr schon alles geschafft habt. Weiterhin viel Erfolg und gute Laune.Liebe Grüsse an das gesamte Team.

      Löschen
  21. Guten Abend aus Großgmain. Danke für die tollen Berichte. Super was Ihr schon so geschafft habt am ersten Tag. Bitte passt auf die Finger auf beim nageln und bleibt Unfallfrei. Wir freuen uns schon auf den Bericht von morgen. Viel Spaß noch und Freude an der tollen Kameradschaft. Euer Hans Schaffer, Präsident den Lions-Club Großgmain. PS: Wir sind stolz auf Euch !

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Ihr Alle!

    Habe gerade im Dienst Eure Berichte und Kommentare gelesen - ich bin begeistert - Ihr könnt wirklich stolz sein - es ist toll zu sehen was Ihr bereits geschafft habt. Wenn man sieht, was durch Euch bewirkt wird, ist man stolz Teil einer solchen Schulgemeinschaft zu sein - ich wünsch Euch noch viel Kraft für die nächsten Tage und freu mich auf weitere Berichte

    Uschi



    AntwortenLöschen
  23. Liebes Superteam!

    Was soll ich da noch schreiben, ist ja schon alles von meinen Vorschreibern gesagt.
    Dennoch: Wie es aussieht, seid ihr super im Zeitplan und habt einen richtigen "Drive" drauf.
    Es ist eine Freude zu sehen, mit welchem Enthusiasmus ihr bei der Sache seid.
    Ich wünsche euch weiterhin so gutes Gelingen und eine gesunde Heimkehr.
    Ein besonderer Gruß an das Team aus Großgmain.

    Glück Auf

    WvG

    AntwortenLöschen
  24. Liebes Team!
    Es gehört zum Frühstück - euren Blog zu lesen. Es ist einfach super, was ihr alles leistet.
    Besondere Grüße an alle Kolleginnen und Kollegen, an Alois und alle Schülerinnen und Schüler.

    Hilde

    AntwortenLöschen
  25. Riesen Respekt!

    Ich finde es großartig, was diese Schule Euch Teenagern mit auf den Weg gibt.
    Bin selbst Absolventin und hab in meiner Laufbahn besonders bei der Bewerbung für den Beruf gemerkt, dass Noten gar nicht so im Vordergrund standen, sondern der gute Ruf, der der Schule vorauseilt. Die Schüler sind bekannt für einen gesunden Hausverstand und dass sie anpacken können. Ihr könnt mächtig stolz sein auf das was ihr macht und wir geben Euch den Ansporn dazu.

    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Klessheimer Schüler, besonders liebe Bergheimer Schüler!
    Da wir zwei selbst schon in Bosnien waren und die Erfahrung machen durften dort ein Haus zu bauen, können wir sehr gut nachvollziehen, wie viel Freude das HELFEN machen kann. Wir finden es wirklich großartig, dass es Lehrer gibt, die dieses Projekt bereits öfter begleiteten und so vielen Schülern die Möglichkeit bieten, Gutes zu tun, wo es wirklich sehr dringend gebraucht wird. Diese besondere Erfahrung wird euch niemand nehmen können!!!! Macht weiter so und viel Spaß noch bei den letzten Arbeitsstunden!!!! Bitte richtet Namir
    liebe Grüße von Eva und Anneliese aus Bergeheim aus, danke!!! Alles Gute noch euch allen!!!

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Anja und alle guten Engel! Bin total beeindruckt von eurem selbstlosen Einsatz in Srebrenica und finde es ganz super diesen armen Menschen zu helfen! Die GOSPA wird sich sehr über euch freuen, Gottes Segen wünscht Euch Evelyn aus Bischofshofen

    AntwortenLöschen