Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 6. Oktober 2014

So, 5.10. - Der Startschuss ist gefallen

Endlich ist es soweit! Nachdem ich gestern noch unsere Busse mit dem unbedingt Notwenigen vorbestückt habe, ging es heute am morgen erst richtig zur Sache. Alle Teilnehmer von "mission 3" waren pünktlich am Abreiseort in  Kleßheim und so galt es nur mehr das Gepäck und die vielen Mitbringsel in die Busse zu packen.
Obwohl es noch ganz schön finster war und wir ein bisserl ratlos dreinschauten, ...



... haben wir es doch geschafft und konnten alles "zollgerecht" verstauen. 



Mit einer guten Stimmung ging es dann los in Richtung Bosnien. Unser Leitwolf Landolf Revertera führte den Konvoi an und Hans und Robert folgten brav mit den Bussen.

Die SchülerInnen machten es sich in den Bussen gemütlich ...


... und so verlief unsere Fahrt fast problemlos!

Fast, na ja, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Wie es sich für so eine Reise gehört, haben wir beschlossen, dass der Karawankentunnel extra für unsere Durchfahrt gesperrt wird. 1 Bus ist dann ganz allein durchgefahren und der 2. hat dann den restlichen Verkehr angeführt.
In Kroatien war dann auf einmal für den Mercedes von Hans die Fahrt zu Ende. Obwohl Dieselfahrzeuge eigentlich sehr sparsam sind, hat es doch nicht bis zur Tankstelle nach der bosnischen Grenze gereicht. Ein Pannendienst konnte Abhilfe leisten und so sind wir dann doch problemlos durch die letzte Grenzhürde gekommen.
Der fahrbahnmäßig spannendste Teil der Reise, auf der Bundesstraße nach Srebrenica, hat schier endlos gedauert, aber nach exakt 13 Stunden sind wir glücklich und noch immer mit guter Stimmung angekommen.


Namir Poric hat uns bei der Pansion Misirlije empfangen, wir haben die Zimmerschlüssel ausgefasst und sind dann direkt zum Abendessen gegangen.


Nach einer kurzen Ansprache von Landolf und mir, haben die "Tua wos-Mitglieder" sehr bald das Zimmer aufgesucht.


Und während ich hier noch diese Zeilen schreibe, schlummern sie schon alle tief und fest, denn morgen geht es los mit der Arbeit. Aber davon kann ich euch erst morgen berichten!


Übrigens: Es geht uns allen so gut, wie dem Markus ;)




Kommentare:

  1. Alles Gute, viel Erfolg und bleibt Gesund!!!!
    LG Geri (da Koch)

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass ihr gut angekommen seid. Wünsche euch ein frohes Schaffen und freue mich schon auf den Bericht des ersten Tages.
    Alles Liebe
    Karin Ermeier

    AntwortenLöschen
  3. Ihr alle habt hoffentlich eine tolle Zeit vor Euch.
    Danke Euch für Euren Einsatz und das Vorbild.
    Liebe Grüße und DANKE
    Alexander Eberle

    AntwortenLöschen
  4. Wir freuen uns, dass das Team gut angekommen ist und wünschen Allen einen guten Start und gutes Gelingen.
    Liebe Grüße
    Familie Gasteiger

    AntwortenLöschen
  5. Die Metaller der 2a von der LFS Kleßheim wünscht dem Team Mission Srebrenica 3 alles Gute und viel Freude beim Arbeiten.

    AntwortenLöschen
  6. Freuen uns, dass Ihr gut angekommen seid. Wir sind in Gedanken und Herzen bei Euch und wünschen Euch viele schöne Momente, die Ihr nie vergessen werdet.
    Danke, dass Ihr Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubert!
    Liebe Grüße
    Fam. Maier, Bischofshofen

    AntwortenLöschen
  7. Wir freuen uns ebenfalls, dass ihr gut angekommen seid, alle scheinbar bester Laune sind. Hoffentlich bleibt euch die im Laufe der Woche erhalten.
    Liebe Grüße
    Fam. Nussbaumer

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Grüsse aus der HWS3
    an Bebo und Onsch und alle anderen!

    GLG

    AntwortenLöschen
  9. Die Holzbearbeitungsgruppe der 1b wünscht dem Team eine super Woche, Unfallfreies Arbeiten und viel Spass!
    Wir verfolgen die täglichen Berichte!
    GLG

    AntwortenLöschen
  10. Schön, dass es euch gibt! Mit Eurem Einsatz schafft ihr wieder für ein paar Familien eine bessere Zukunft. Bleibt gesund und habt viel Spaß!
    GLG Fam. Walcher

    AntwortenLöschen
  11. Liebe grüße vom rauchaplazl, richi mia denkn an di; )

    AntwortenLöschen
  12. HA, An Phillipp de seine hots im Bus scho o brockt!

    AntwortenLöschen
  13. Guten Abend ihr alle. Wir sitzen gerade im Computerraum und denken an euch.
    Für die Holzler unter euch haben wir einen Spruch erfunden:
    Holz und Beinbruch
    LG Fr. Lurger und da Feldii

    AntwortenLöschen
  14. Wir wünschen euch viel Spass und viele unvergessliche Augenblicke. Wir sind stolz auf Euch!
    Glg Fam. Gnadl

    AntwortenLöschen
  15. Auch Fam. Hinterreiter wünscht Euch eine unvergessliche Zeit; nehmt viele Eindrücke mit nach Hause und lasst uns daran teilhaben.
    Es ist schön, dass junge Leute sich so für Mitmenschen engagieren, um diesen einen Start für eine bessere Zukunft zu geben. Viel Spaß dabei!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kleßheimer,
    Was sich da abzeichnet, ist ja die reinste Talenteschmiede.
    Alle Achtung, was ihr schon wieder geschafft habt. Weiterhin noch ein Unfallfreies Arbeiten und eine gute Heimreise.
    Alois W.

    AntwortenLöschen